Finanz-Lexikon.de

Finanzen verstehen
  Werbebuchung  
Impressum  
Unsere Projekte
   
  Kostenlose Kreditkarte
VISA Cards und MasterCards
auf Dauer ohne Grundgebühr
www.kostenlose-kreditkarte.de
   
  Schufafreies Girokonto
incl. Prepaid-MasterCard
ohne Auskunft, ohne Ablehnung
www.global-mastercard.de
   
  Kredit ohne Vorkosten
Sofortentscheidung in 60s!
Jetzt hier online beantragen.
www.deutschland-kredit.de
   
  Kostenlose VISA Card
Bis zu 45 Tage zinsfrei zahlen
Antrag+ Entscheidung online!
www.deutschland-kreditkarte.de
   
  Girokonto ohne Schufa
Für Privatpersonen und Firmen
ohne Auskunft, ohne Ablehnung!
www.onlinekonto.de
   
   
Seite weiterempfehlen
  Informieren Sie Ihre Freunde über das Finanz-Lexikon per FreeSMS.
»
   
Mehr Infos zum Thema
 
 
Pfandbrief
 
Pfandbriefe sind langfristige, gedeckte Schuldverschreibungen ausgegeben von einer auf das Pfandbriefgeschäft spezialisierten Bank (Pfandbriefbank). Die rechtliche Grundlage bildet das Pfandbriefgesetz (PfandBG). Demnach differenziert man grundsätzlich die folgenden vier Pfandbrieftypen:
1. Hypothekenpfandbrief
= ausgegebene gedeckte Schuldverschreibung auf Grund erworbener Hypotheken

2.Öffentlicher Pfandbrief
(auch Kommunalschuldverschreibung oder -obligation genannt)
= ausgegebene gedeckte Schuldverschreibung auf Grund erworbener Forderungen gegen staatliche Stellen

3.Schiffspfandbrief
= ausgegebene gedeckte Schuldverschreibung auf erworbener Schiffshypotheken

4. Flugzeugpfandbrief
= ausgegebene gedeckte Schuldverschreibung auf Grund erworbener Registerpfandrechte nach dem Gesetz über Rechte an Luftfahrzeugen oder ausländischer Flugzeughypotheken

Charakteristisch für Pfandbriefe ist die sogenannte Deckungskongruenz. Das bedeutet, dass die umlaufenden Pfandbriefe jederzeit nach dem Barwert inklusive der Zins- und Tilgungsverpflichtungen durch entsprechende Vermögenswerte gedeckt sein müssen. Hierfür ist durch das PfandBG vorgegeben, dass der Barwert der eingetragenen Deckungswerte den Barwert der zu deckenden Verbindlichkeiten um zwei Prozent übersteigen muss (sichernde Überdeckung). Die Deckungsmasse muss bestehen aus:

•    öffentliche Schuldverschreibungen
•    öffentliche Schuldbuchforderungen
•    öffentliche Schatzwechsel
•    öffentliche Schatzanweisungen
•    Schuldverschreibungen mit öffentlicher Gewährleistung der Verzinsung und Rückzahlung
•    Guthaben bei …
… der Europäischen Zentralbank (EZB)
… den Zentralbanken der Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) oder
… geeigneten Kreditinstituten mit Bonitätsstufe 1

In den Urkunden der Pfandbriefe ist das Rechtsverhältnis zwischen dem Pfandbriefgläubiger und der Pfandbrief besonders in Bezug auf die Kündbarkeit der Pfandbriefe deutlich zu machen, wobei dem Gläubiger kein Kündigungsrecht eingeräumt werden darf.

Die Bezeichnung „Pfandbrief“ ist gesetzlich geschützt, sodass nur Schuldverschreibungen so genannt werden dürfen, die die Bedingungen für Pfandbriefe erfüllen und von befugten Kreditinstituten oder Stellen ausgegeben werden.

 
Artikel verlinken:
Die auszugsweise Wiedergabe dieses Artikels auf anderen Internetseiten ist uneingeschränkt gestattet, sofern ein Link zu unserem Artikel gesetzt wird. Bitte verwenden Sie dazu z. B. folgenden Linkcode:
 
Stichworte:
Wertpapier, Zinsen, Festzinsen, Girokonto, Geldanlage, Pfandbrief, Pfandbriefe, Hypothekenpfandbrief, Schiffspfandbrief, Flugzeugpfandbrief, öffentlicher Pfandbrief, Pfandbriefbank
 
 
Volltext-Suche
Lesezeichen anlegen
Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd
Google Bookmarks Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yigg
Lexikon durchsuchen
A B C D E F G H I
J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z Ä
Ö Ü 1
Finanzbegriffe
Ein Projekt von Online Marketing Agentur | Alle Rechte vorbehalten